DFØHHH Repeater Hamburg JO43WJ

 

---

15.03.2017

Neuer 10m-FM-Bodenwellen-Reichweitentest mit DFØHHH auf 29,690 MHz

Ich konnte am 12.03.2017 wieder ein sehr schönes 10m-Bodenwellen-DX-QSO mit Kai, DL5LBK und Jörg, DO8JKL, die sich gerade mobiler weise auf dem höchsten Berg von Schleswig-Holstein, dem Bungsberg befanden, fĂŒhren. Das MP3-File fĂŒr diesen 10m-FM-Bodenwellen-Reichweitentest findet ihr wieder unter der Rubrik "QSO's"

73 de Berni, DL6XB...

 

---

12.03.2017

DF0HHH Livestream

Wiederinbetriebnahme des DFØHHH-10m-FM-Audio-Livestream, aber noch im Testbetrieb! Die Stream-Adresse lautet: http://atvstream.mooo.com:8910/10m.mp3

73 de BernĂ­, DL6XB...

 

---

12.03.2017

Kurzmeldungen:

Repeaterliste von Martin DK3ML: Gestern mittag: 918 Repeater ! siehe: https://repeatermap.de unter Neuigkeiten

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 10 vom 12.03.2017

 

---

26.02.2017

Neues von der Relaiskarte

Da ich nach wie vor immer wieder auf den BÀndern Fragen nach Relais, deren Standorten und Betriebsarten höre, weise ich gerne noch einmal auf die Relaiskarte von Martin, DK3ML, hin. StÀndig wird die Karte erweitert und in ihren Funktionen verbessert, und sie ist sogar per Smartphone darstellbar. Inzwischen sind schon mehr als 800 Relais erfasst, und tÀglich kommen Neue dazu. Rufe doch einfach einmal https://repeatermap.de auf und schau Dich um. Und gib diese Information gerne an die paar Leute weiter, die den Hamburg-Rundspruch nicht hören.

Ich mag ja positive Nachrichten, und hier kommt die NĂ€chste: Der Durchschnitt der BestĂ€tigungen des Hamburg-Rundspruch fĂŒr 2017 liegt im Moment bei 200 BestĂ€tigungen pro Sonntag! Der Schnitt im letzten Jahr war 172 Stationen. Ich freue mich wirklich darĂŒber und danke euch Zuhörern. Noch niemals zuvor hatten wir diesen Durchschnitt !

Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 8 vom 26.02.2017

 

---

26.02.2017

Neues von der Relaiskarte

Da ich nach wie vor immer wieder auf den BÀndern Fragen nach Relais, deren Standorten und Betriebsarten höre, weise ich gerne noch einmal auf die Relaiskarte von Martin, DK3ML, hin. StÀndig wird die Karte erweitert und in ihren Funktionen verbessert, und sie ist sogar per Smartphone darstellbar. Inzwischen sind schon mehr als 800 Relais erfasst, und tÀglich kommen Neue dazu. Rufe doch einfach einmal https://repeatermap.de auf und schau Dich um. Und gib diese Information gerne an die paar Leute weiter, die den Hamburg-Rundspruch nicht hören.

Ich mag ja positive Nachrichten, und hier kommt die NĂ€chste: Der Durchschnitt der BestĂ€tigungen des Hamburg-Rundspruch fĂŒr 2017 liegt im Moment bei 200 BestĂ€tigungen pro Sonntag! Der Schnitt im letzten Jahr war 172 Stationen. Ich freue mich wirklich darĂŒber und danke euch Zuhörern. Noch niemals zuvor hatten wir diesen Durchschnitt !

Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 8 vom 26.02.2017

 

---

19.02.2017

Neue Rubrik "QSO's" auf der DFØHHH-Webseite

Hallo liebe 10m-FM-Relaisfreunde,

das 10m FM-Relais DFØHHH konnte wie versprochen kurzfristig wieder seinen Betrieb aufnehmen. Im Hamburg-Rundspruch Nr. 6 vom 12.02.2017 wurde schon darĂŒber berichtet. Um zu prĂŒfen, ob das Relais wieder die gewohnte Leistung zeigt und gleichzeitig die Ausbreitung auf der Bodenwelle auf diesem Band zu demonstrieren, konnte ich mit Michael, DL5OCD, aus Algermissen in der NĂ€he von Hildesheim ein QSO fĂŒhren.

Michael konnte bei seinem Sender die Leistung wĂ€hrend des QSO deutlich bis auf 10 W herunter fahren. Damit wird gezeigt: Nicht die Leistung ist entscheidend, um ĂŒber die Bodenwelle eine sichere Verbindung ĂŒber eine sehr große Entfernung aufzubauen. Das QSO wurde als MP3-Datei auf www.df0hhh.de in der Rubrik "QSO's" eingestellt und kann dort gehört oder auch herunter geladen werden. Vielen Dank an Michael, DL5OCD, fĂŒr diesen schönen 10m-Bodenwellen-Reichweitentest.

73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DFØHHH und DMØMAX...

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 7 vom 19.02.2017

 

---

17.02.2017

Seit heute gibt es die neue Rubrik "QSO's" auf der DFØHHH-Webseite.

Link: QSOÂŽs

 

---

12.02.2017

10m-FM-Relais DFØHHH ausgefallen

Hallo liebe 10m-Relaisfreunde,

das 10m-Relais DFØHHH ist in der Nacht zum 07.02.2017 komplett ausgefallen! Ich werde mich die nĂ€chsten Tage bemĂŒhen, den Fehler zu finden und auch gleich zu beseitigen, wenn es mir möglich erscheint, damit auf 29,690 MHz auch bald wieder ein DFØHHH-Signal zu empfangen ist.

Vy 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DFØHHH...

ErgÀnzung vom Sonnabend, 11.02.2017:

Bernie hat sich trotz seiner Erkrankung heute zum Relais begeben, um zusammen mit Carsten, DC3HC, das Relais zu prĂŒfen und wieder in Betrieb zu nehmen. Gegen ca. 15:00 Uhr waren diese Arbeiten beendet. Es deutet einiges darauf hin, dass das Relais durch unkontrollierten Stromausfall oder andere EinflĂŒsse von außen abgeschaltet wurde. Ein Fehler in den Baugruppen von Bernie konnte nicht festgestellt werden.

73, Ulrich DL2EP

Quelle: www.df0hhh.de/anzeigen.php

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 6 vom 12.02.2017

 

---

07.02.2017

10m-FM-Relais DFØHHH ausgefallen

Hallo liebe 10m-Relaisfreunde,

das 10m-Relais DFØHHH ist in der Nacht zum 07.02.2017 komplett ausgefallen! Ich werde mich die nĂ€chsten Tage bemĂŒhen, den Fehler zu finden und auch gleich zu beseitigen, wenn es mir möglich erscheint, damit auf 29,690 MHz auch bald wieder ein DFØHHH-Signal zu empfangen ist.

Vy 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DFØHHH...

Quelle: www.df0hhh.de/anzeigen.php

 

---

05.02.2017

Neues von der Repeaterkarte

Martin, DK3ML, baut seine Karte stĂ€ndig weiter aus: Am 2.2. erreichte er den 500. Eintrag, also ĂŒber 500 Relais sind gelistet, inzwischen auch in England, Österreich, Schweiz, Tschechei, Luxemburg usw., und tĂ€glich werden es mehr. Betriebsarten und FrequenzbĂ€nder wurden erweitert, und die Bedienung wird immer komfortabler.
Die Menge kommt auch dadurch zustande, dass einige OM fleissig neue Repeater ĂŒber das Meldeformular mitteilen.
"So hat zum Beispiel Wolfgang, DO6HM, alleine in der letzten Woche mehr als 150 Repeater beigetragen" schreibt Martin. Martin will keine Uraltlisten aus dem Netz kopieren, sondern lieber mit aktuellen Meldungen arbeiten. Wenn Du also Repeater auf der Karte vermisst oder Korrekturen und ErgĂ€nzungen melden möchtest, so benutze dafĂŒr einfach das Formular auf der Webseite. Alle Meldungen werden normalerweise tĂ€glich bearbeitet.

Inzwischen bin ich auch im Admin-Team und an Erfassung und Kontrolle beteiligt.

Stöbere ruhig mal herum auf der Seite. Was Martin da in gerade mal einem Monat aufgebaut hat, ist erstaunlich.

Winni, DL3XU

Gestern Abend ĂŒbrigens hatten wir schon 564 Repeater gelistet.

Link: https://repeatermap.de/

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 5 vom 05.02.2017

 

---

22.01.2017

Repeater Karte

Hallo Ihr Alle,

fast tĂ€glich höre ich auf den Relais Fragen nach anderen Repeatern, deren Frequenzen und Daten. Es hat sich wohl noch nicht weit genug herumgesprochen, was Martin, DK3ML, fĂŒr eine tolle Karte/Liste fĂŒhrt, die stĂ€ndig aktualisiert und erweitert wird. Und sogar das Smartphone kann sie lesen !

Auf der Karte kannst Du die Standorte der Relais sehen, Du kannst sie nach Betriebsart ein- oder ausblenden und deren weitere Daten durch Draufklicken in einem Pop-up-Fenster lesen. Du kannst zwischen Darstellung der Karte und der Relaisliste umschalten, unter "Neuigkeiten" sehen, was zuletzt geĂ€ndert wurde und ĂŒber ein Formular ( unter +) neue Relais melden, die eingetragen werden sollen.

Weil das eine echte Hilfe fĂŒr alle Funkamateure im norddeutschen Raum und vor allem eine aktuelle Zusammenstellung ist, werde ich noch öfter darauf hinweisen. Und Euch Zuhörer bitte ich, diese Info ĂŒberall zu verteilen, denn es soll Leute sogar im norddeutschen Raum geben, die den Hamburgrundspruch nicht hören - unglaublich, oder ?

Nach und nach treffen sogar Meldungen aus dem SĂŒden ein, und das z.Zt. sĂŒdlichste Relais ist DMØSAT-B, ein D-Star-Relais in Singen, kurz vor der Schweizer Grenze ! Einmal mehr DANKE lieber Martin fĂŒr diese tolle Arbeit zum Nutzen Aller !

Winni, DL3XU

Link: https://repeatermap.de

https://repeatermap.de

 

---

22.01.2017

Online-Relaiskarte repeatermap.de erfreut sich großer Beliebtheit

Mein Kollege Winni, DL3XU, von der Hamburg-Rundspruch-Redaktion hat mich auf ein Online-Tool hingewiesen, dass fĂŒr die Relais-Funker sowohl der digitalen als auch der althergebrachten FM-Analog-Fraktion eine große Hilfe sein dĂŒrfte. Gebt in die Adresszeile eures Browsers die Adresse http://www.repeatermap.de ein. Dann landet Ihr auf einer Online-Karte, die in stĂ€ndig aktualisierter Form Relais-Standorte und ihre Daten anzeigt. Entwickelt wurde dieses Angebot von Martin, DK3ML, aus dem DARC-Ortsverband Welcome Point (E10). Die Webseite ist im Responsive Webdesign gehalten, d. h. auch auf Smartphone-Displays kann man gut mit dieser Karte arbeiten. Daten und Stati der Repeater sind per Mausklick bzw. Fingertipp in Form eines PopUps abrufbar.

Neue Relaisstandorte können bei repeatermap.de ĂŒber ein Kontaktformular gemeldet werden. Martin, DK3ML, prĂŒft die Daten auf PlausibilitĂ€t und stellt sie dann online. Was ursprĂŒnglich nur als kleines Hilfetool fĂŒr den norddeutschen Raum gedacht war, weitet sich nach und nach zu einem bundesweiten Service aus. Wie Winni, DL3XU, weiter mitteilt, treffen mittlerweile Meldungen aus dem sĂŒddeutschen Raum ein: Das zurzeit sĂŒdlichste Relais auf der Karte ist DMØSAT-B, ein D-STAR-Relais in Singen, kurz vor der Schweizer Grenze. NatĂŒrlich kann die Repeater-Zusammenstellung niemals Anspruch auf VollstĂ€ndigkeit erheben – dafĂŒr ist es eben ein Hobby-Projekt.

Gerade deshalb bedankt sich Winni, DL3XU, bei Martin, DK3ML, fĂŒr diesen hilfreichen Service.

Quelle: http://www.ostseerundspruch.de/2017/01/22/nord-ostsee-rundspruch-nr-139-kw-32017/ Nord Ostsee Rundspruch Nr. 139 vom 22.01.2017

 

---

15.01.2017

Informationen vom VFDB-Vorstand

In der zweiten HĂ€lfte des Monats Januar 2017 findet in MĂŒnster in der Zentrale der DFMG ein GesprĂ€ch mit dem Hauptvorstand des VFDB statt. Der VFDB geht davon aus, dass es bei dieser Besprechung Gewissheit geben wird, wie es mit den „Standorten des VFDB“ weitergehen wird. Warten wir es ab, spĂ€testens Ende Januar 2017 werden wir mehr wissen.

Quelle: CQ VFDB Ausgabe 1/2017 vom 31.12.2016 und Hamburg-Rundspruch Nr. 2 vom 15.01.2017

DemnĂ€chst GesprĂ€che des VFDB mit der Deutschen Funkturm GmbH (DFMG) Wie einer Vorstandsinformation in der aktuellen Ausgabe der Verbandszeitschrift cq-VFDB zu entnehmen ist, ist fĂŒr die zweite HĂ€lfte des Monats Januar ein SpitzengesprĂ€ch zwischen dem VFDB-Vorstand und der DFMG geplant. Wie es heißt, geht der Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post davon aus, dass es bei dieser Besprechung Gewissheit darĂŒber geben wird, wie es mit den Funkturm-Standorten des VFDB weitergehen wird. In den vergangenen Monaten gab es zu dieser Thematik z. T. widersprĂŒchliche Angaben, von drastischen Standortmieterhöhungen auf bis zu 5.000 EUR pro Jahr war die Rede, einige Standorte seien bereits gekĂŒndigt und im RĂŒckbau befindlich. Relais- und Bakenstandorte der Deutschen Funkturm GmbH in Schleswig-Holstein sind u. a. der Funkturm auf dem Bungsberg mit den UHF- und Mikrowellenbaken DBØVC, die Standorte DMØSL und DBØXN in Schleswig bzw. Bredstedt mit ihren DMR- und C4FM-Repeatern und der Kieler Fernsehturm mit DBØKIL auf 70 und 23 cm. Auch der Mast auf dem Streetzer Berg mit der 10-m-Bake DMØAAB sowie der Funkturm in Burg auf Fehmarn mit DBØIF sind Standorte, die von der DFMG unterhalten werden, ebenso wie der Standort Hennstedt mit dem Multimode-Relais DBØEK.

Quelle: http://www.ostseerundspruch.de/2017/01/15/nord-ostsee-rundspruch-nr-138-kw-22017/ und http://afu-webradio.de/2017/01/15/demnaechst-gespraeche-des-vfdb-mit-der-deutschen-funkturm-gmbh-dfmg-1867/ Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 138 - KW 02/2017

 

---

11.12.2016

DMØMAX und DFØHHH im Internet wieder erreichbar

Die Internetseiten der beiden 10m-FM-Relaisstationen sind nach dem gemeldeten Serverausfall nun wie gewohnt wieder zu erreichen. Bei DFØHHH ist die Aktualisierung aller Seiteninhalte fast abgeschlossen, die Liste der Spender endet zur Zeit allerdings noch am 06.10.2016. Hier ist natĂŒrlich noch Raum fĂŒr ErgĂ€nzungen im laufenden Kalenderjahr. Wer sein Rufzeichen dort finden möchte, hat also Möglichkeiten dazu... 73, Ulrich DL2EP

Link: www.dm0max.de und www.df0hhh.de

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 49 vom 11.12.2016

 

---

11.12.2016

ErgÀnzung zum Urteil AG Hamburg vom 01.12.2016

Im Hamburg - Rundspruch vom 04.12.2016 wurde ĂŒber ein Urteil des AG Hamburg-Altona vom 01.12.2016 berichtet, bei dem es um die Straftat eines Funkamateurs ging. Danach gingen diverse RĂŒckfragen ein. Es wurde der Wunsch geĂ€ußert, das Urteil und weitere Einzelheiten dazu zu veröffentlichen. Diesem Wunsch kann nicht entsprochen werden. Die Redaktion hĂ€lt sich an den Pressekodex des Presserats, insbesondere an Ziffer 8.1, da wir das Interesse des Betroffenen fĂŒr wichtiger halten als das Interesse der Öffentlichkeit. Einen Link dazu findet ihr in der beigefĂŒgten Übersicht. Die öffentliche Verhandlung wurde von zahlreichen Besuchern aus mindestens 3 BundeslĂ€ndern sehr aufmerksam verfolgt. Dabei wurde u.a. nach der UrteilsverkĂŒndung auch Anerkennung ĂŒber die Arbeit der Ermittlungsbehörden geĂ€ußert. 73, Ulrich DL2EP und Winni, DL3XU

Link: http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 49 vom 11.12.2016

 

---

05.12.2016

Hamburg: Relais-Störer zu Geldstrafe verurteilt

Afu 5. Dezember 2016 von 13HN479 Ein Hamburger Funkamateur ist am 1. Dezember 2016 wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das berichtet der Nord-Ostsee-Rundspruch unter Berufung auf den Hamburg-Rundspruch. Dem Funkamateur wurde vorgeworfen, im Jahre 2015 ĂŒber das 70-cm-Relais DF0HHH mehrfach und ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und volksverhetzende Äußerungen verbreitet zu haben. Die Verhandlung fand vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona statt. Nach der Anhörung zahlreicher Zeugen und der Vorlage von Material der Bundesnetzagentur (darunter Tonaufnahmen der Relais-Aussendungen) kam das Gericht zu dem Schluss, dass die VorwĂŒrfe zutreffend sind. Es verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 150 TagessĂ€tzen. Auf die Herausgabe der zur Tat benutzten GerĂ€te, die zuvor bei einer Haussuchung sichergestellt wurden, verzichtete der Betroffene. Der Verurteilte kann gegen das Urteil innerhalb einer Woche Berufung einlegen. – wolf – Aufgrund von Hinweisen aufmerksamer Leser haben wir die ursprĂŒnglich falsche Jahreszahl der Tatbegehung berichtigt..

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Quelle: http://www.hndx.de/2016/12/05/hamburg-relais-stoerer-zu-geldstrafe-verurteilt/

 

---

04.12.2016

Relaisstörer zu hoher Geldstrafe verurteilt

Am vergangenen Donnerstag, dem 01. Dezember fand vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona die Hauptverhandlung gegen Frank-Ole H. statt. Er war angeklagt, wĂ€hrend eines lĂ€ngeren Zeitraums strafbare Inhalte ĂŒber Funk verbreitet zu haben, im Wesentlichen auch ĂŒber das 70cm Hamburg-Relais DFØHHH. Funkamateure hatten daraufhin Anzeige bei der Polizei sowie der Bundesnetzagentur erstattet. Die entsprechenden Aussendungen wurden aufgezeichnet. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung beschlagnahmte die Polizei diverse FunkgerĂ€te. Die Hauptverhandlung am 01. Dezember verfolgten zahlreiche nicht nur aus Hamburg stammende Funkamateure als Zuhörer. Im Verlauf der umfangreichen Beweisaufnahme sagten u.a. mehrere Funkamateure als Zeugen aus und die Aufzeichnungen wurden angehört. Danach bestanden keine Zweifel mehr an der TĂ€terschaft des Angeklagten. Das Gericht verurteilte Frank-Ole H. zu einer Geldstrafe von 150 TagessĂ€tzen. Seine FunkgerĂ€te wurden eingezogen. Weiter machte der Richter dem unter BewĂ€hrung stehenden Angeklagten unmissverstĂ€ndlich klar, dass er bei erneutem auffĂ€llig werden mit einer Freiheitsstrafe ohne BewĂ€hrung zu rechnen habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskrĂ€ftig. DarĂŒber hinaus droht Frank-Ole H. der Entzug seiner Amateurfunklizenz durch die Bundesnetzagentur. Das Urteil fand bei den Zuhörern einhellige Zustimmung. Wer Amateurfunktechnik, egal ob eigene oder fremde, zur Begehung von Straftaten missbraucht, hat in den Reihen der Funkamateure nichts zu suchen und muss mit entsprechender Verfolgung rechnen. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 48 vom 04.01.2016 und Quelle: http://www.amateurfunk-im-alstertal.de/nachrichten/allgemeines/1169-relaisst%C3%B6rer-zu-hoher-geldstrafe-verurteilt.html

 

---

04.12.2016

Hamburg: Relais-Störer zu Geldstrafe verurteilt

Ein Hamburger Funkamateur ist am 1. Dezember 2016 wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das berichtet der Nord-Ostsee-Rundspruch unter Berufung auf den Hamburg-Rundspruch. Dem Funkamateur wurde vorgeworfen, im Jahre 2015 ĂŒber das 70-cm-Relais DF0HHH mehrfach und ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und volksverhetzende Äußerungen verbreitet zu haben. Die Verhandlung fand vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona statt. Nach der Anhörung zahlreicher Zeugen und der Vorlage von Material der Bundesnetzagentur (darunter Tonaufnahmen der Relais-Aussendungen) kam das Gericht zu dem Schluss, dass die VorwĂŒrfe zutreffend sind. Es verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 150 TagessĂ€tzen. Auf die Herausgabe der zur Tat benutzten GerĂ€te, die zuvor bei einer Haussuchung sichergestellt wurden, verzichtete der Betroffene. Der Verurteilte kann gegen das Urteil innerhalb einer Woche Berufung einlegen. - wolf -

Quelle: http://www.funkmagazin.de/041216.htm

 

---

04.12.2016

HH: Relaisstörer in Hamburg zu Geldstrafe verurteilt

Am 1. Dezember 2016 fand vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona eine viel beachtete öffentliche Verhandlung statt. Angeklagt war ein Amateurfunkzeugnisinhaber aus Hamburg. Ihm wurde zur Last gelegt, im Jahr 2015 mehrfach und ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum auf dem 70-cm-Relais DFØHHH durch die Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und AussprĂŒche Volksverhetzung begangen zu haben. DarĂŒber berichtet Ulrich DL2EP in der aktuellen Ausgabe des Hamburg-Rundspruchs. Zahlreiche Zeugen wurden gehört und aussagefĂ€higes Material der BNetzA in Augenschein genommen. Hierbei kamen beweisfĂ€hige Tonaufnahmen der Relaisaussendungen zum Einsatz. Sowohl die Zeugen wie auch das Material der BNetzA bestĂ€tigten die VorwĂŒrfe der Anklage. Nach der Beweisaufnahme stand fĂŒr das Gericht zweifelsfrei fest, dass vom Beklagten die Taten wie vorgeworfen begangen wurden. Der Beklagte wurde zu einer Geldstrafe von 150 TagessĂ€tzen verurteilt. Die zur Tat genutzten GerĂ€te waren bei einer zuvor erfolgten Durchsuchung sichergestellt worden. Auf die Herausgabe dieser GerĂ€te verzichtete der Rufzeicheninhaber. Die anwesenden Zuhörer brachten nach der Verhandlung ihren Unmut ĂŒber die Tatsache, dass diese Taten begangen worden sind, zum Ausdruck und stimmten einer Verurteilung grundsĂ€tzlich zu. Der Verurteilte hat innerhalb einer Woche Zeit, Beschwerde gegen das Urteil einzulegen, erst dann wird dieses rechtskrĂ€ftig (AZ 328-116/16).

Quelle: http://www.ostseerundspruch.de/2016/12/04/nord-ostsee-rundspruch-nr-134-kw-482016/

 

---

04.12.2016

Relaisstörer zu hoher Geldstrafe verurteilt

Am vergangenen Donnerstag, dem 01. Dezember fand vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona die Hauptverhandlung gegen Frank-Ole H. statt. Er war angeklagt, wĂ€hrend eines lĂ€ngeren Zeitraums strafbare Inhalte ĂŒber Funk verbreitet zu haben, im Wesentlichen auch ĂŒber das 70cm Hamburg-Relais DFØHHH. Funkamateure hatten daraufhin Anzeige bei der Polizei sowie der Bundesnetzagentur erstattet. Die entsprechenden Aussendungen wurden aufgezeichnet. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung beschlagnahmte die Polizei diverse FunkgerĂ€te. Die Hauptverhandlung am 01. Dezember verfolgten zahlreiche nicht nur aus Hamburg stammende Funkamateure als Zuhörer. Im Verlauf der umfangreichen Beweisaufnahme sagten u.a. mehrere Funkamateure als Zeugen aus und die Aufzeichnungen wurden angehört. Danach bestanden keine Zweifel mehr an der TĂ€terschaft des Angeklagten. Das Gericht verurteilte Frank-Ole H. zu einer Geldstrafe von 150 TagessĂ€tzen. Seine FunkgerĂ€te wurden eingezogen. Weiter machte der Richter dem unte r BewĂ€hrung stehenden Angeklagten unmissverstĂ€ndlich klar, dass er bei erneutem auffĂ€llig werden mit einer Freiheitsstrafe ohne BewĂ€hrung zu rechnen habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskrĂ€ftig. DarĂŒber hinaus droht Frank-Ole H. der Entzug seiner Amateurfunklizenz durch die Bundesnetzagentur. Das Urteil fand bei den Zuhörern einhellige Zustimmung. Wer Amateurfunktechnik, egal ob eigene oder fremde, zur Begehung von Straftaten missbraucht, hat in den Reihen der Funkamateure nichts zu suchen und muss mit entsprechender Verfolgung rechnen. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 48 vom 04.12.2016

 

---

04.12.2016

Serverausfall fast wieder behoben

Wegen eines Serverausfall war der Zugang zur Internetseite www.df0hhh.de unterbrochen. Dies galt auch fuer die Seite www.dm0max.de Inzwischen ist der Zugang zu df0hhh.de wieder hergestellt. dm0max.de kann schon wieder ueber do7sk.ddns.net erreicht werden. In einigen Tagen sollte diese Seite ueber die gewohnte Anschrift www.dm0max.de wieder zur Verfuegung stehen. Leider sind noch Fehler auf den Seiten vorhanden, z.B. kein neuester Stand der Seiten usw. Diese werden aber zeitnah berichtigt. 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DFØHHH und DMØMAX...

Link:
http://www.df0hhh.de/
http://do7sk.ddns.net
http://www.dm0max.de


Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 48 vom 04.12.2016

 

---

04.12.2016

Stoerungen auf 438,700 MHz

Seit Mitte der KW 48 sind erneut Stoerungen durch kommerzielle Stationen auf 431,100 MHz - der Eingabefrequenz von DFØHHH - festgestellt worden. Beobachtungen einiger Funkamateure deuten erneut darauf hin, dass es sich hierbei wieder um Funkbetrieb handelt, der aus dem Hafen kommt. Dabei ist diesen Stationen offensichtlich unklar, dass sie mit Ihrem Betrieb auf der Relaiseingabefrequenz von DFØHHH den Betrieb dieser Relaisstation ganz erheblich beeintraechtigen. Gemaess Frequenzplan ist fuer diesen Funkbetrieb ein Bereich um die 457 MHz vorgesehen. Es wurde zusaetzlich beobachtet, dass die Eindringlinge einen CTCSS-Ton von 103,5 Hz ihrer Sendung beifuegen. Um die BNetzA in ihrer Arbeit nicht zu behindern, wird dringend darum gebeten, keinen Dauertraeger auf das Signal dieser Eindringlinge zu stellen. Diese werden dadurch nicht vertrieben, aber die Messtaetigkeit wird erheblich erschwert, wenn nicht sogar unmoeglich gemacht. Die BNetzA in Itzehoe nimmt unter Tel: 04821/895555 Verstossmeldungen zu diesen und anderen Verstoessen entgegen. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 48 vom 04.12.2016

 

---

03.12.2016

Wiederinbetriebnahme des abgesetzten 10m-RX

In Hamburg-Harburg am Standort von DBØSHH 73 de Berni, DL6XB, Sysop von DFØHHH, DMØMAX und DBØSHH..

 

---

02.12.2016

Die DFØHHH-Webseite ist wieder ĂŒber das Internet erreichbar!

Alle jetzt noch fehlenden EintrÀge werden die nÀchsten Tage von Sven, DO7SK, so nach und nach noch mit eingepflegt. 73 de Berni, DL6XB...

 

---

27.11.2016

10m-FM-Relais DFØHHH auch auf der Wasserkuppe aufzunehmen

Das fĂŒr eine gute Verbindung auf der 10m-Bodenwelle nicht die Sendeleistung, sondern auch ein guter Standort der beiden Funkstellen entscheidend ist, lĂ€sst sich sehr schön mit dem Web-SDR auf der Wasserkuppe zeigen. Geht man im Internet auf die entsprechende Seite http://www.osthessenfunk.de/sdr.html, stellt FM und die Relais-Ausgabe-Frequenz 29,690 MHz ein, so kann man dort das Hamburger 10m-FM-Relais DFØHHH ausgezeichnet hören. Die Entfernung betrĂ€gt etwas mehr als 300km. Das 10m-FM-Relais DMØMAX im Wiehengebirge auf der Frequenz 29,620 MHz ist dort ebenfalls ohne Probleme aufzunehmen. Auch das 10m-FM-Relais HB9HD (www.hb9hd.ch) auf 29,650 MHz kann man ĂŒber diesen schönen Web-SDR auf der Wasserkuppe mithören. 73 de Berni, DL6XB

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 47 vom 27.11.2016

 

---

20.11.2016

Störungen auf 438,700 MHz

Wie schon im HRS Nr. 25 berichtet, sind in der letzten Zeit immer wieder Störungen durch kommerzielle Stationen auf 431,100 MHz - der Eingabefrequenz von DFØHHH – festgestellt worden. Beobachtungen einiger Funkamateure deuten darauf hin, dass es sich hierbei wieder um Funkbetrieb handelt, der aus dem Hafen kommt. Dabei ist diesen Stationen offensichtlich unklar, dass sie mit Ihrem Betrieb auf der Relaiseingabefrequenz von DFØHHH den Betrieb dieser Relaisstation ganz erheblich beeintrĂ€chtigen. GemĂ€ĂŸ Frequenzplan ist fĂŒr diesen Betrieb ein Bereich um die 457 MHz vorgesehen. Die BNetzA in Itzehoe nimmt unter Tel: 04821/895555 Verstoßmeldungen zu diesem und anderen VerstĂ¶ĂŸen entgegen. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 46 vom 20.11.2016

 

---

20.11.2016

Ausfall Server

Seit einigen Tagen ist die Internet - Seite www.DF0HHH.de nicht erreichbar. Der Grund liegt in einem Server-Ausfall, weshalb auch die Seite www.DM0MAX.de nicht erreicht werden kann. 73 de Berni, DL6XB...

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 46 vom 20.11.2016

 

---

13.11.2016

DF0HHH-Seite im Netz nicht erreichbar

Zur Zeit ist die Seite www.df0hhh.de nicht erreichbar ( 12.11.2016 ), aber es wird daran gearbeitet. Alternativ gibt es Informationen ĂŒber DF0HHH bei www.qrz.com. Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 46 vom 20.11.2016

 

---

13.11.2016

Hallo Ihr da draußen an den EmpfangsgerĂ€ten

Wie Ihr die letzten zwei Wochen bemerkt habt, wurde der HRS auch ĂŒber das 10m Relais DF0HHH auf 29,690 MHz ausgestrahlt. Carsten, DC3HC hat sowohl die Übertragung als auch den darauf folgenden BestĂ€tigungsverkehr ĂŒbernommen. Leider kann er das aber wegen Schichtarbeit nicht regelmĂ€ĂŸig machen. Es wĂ€re toll, wenn DU die Zeit und die Möglichkeit hĂ€ttest, von 70cm auf 10m ĂŒbertragen + BestĂ€tigungsverkehr im Anschluss zu machen an den Tagen, an denen Carsten nicht kann. Bitte schließe Dich mit Carsten, DC3HC at darc.de kurz. Wir danken fĂŒr Deine Hilfe ! 73 de Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 45 vom 13.11.2016

 

---

13.11.2016

Liebe Rundspruchhörerinnen und -hörer

wir haben schon wieder etwas Neues: Du bist vielleicht mal verhindert, den HRS am Sonntag zu hören. Dann kannst Du ihn aber ab Montag auf der Distriktseite nachlesen. DAS ist nichts Neues ABER: Berni, DL6XB stellt uns jetzt regelmĂ€ĂŸig einen Mitschnitt des HRS als mp3-File zur VerfĂŒgung, der wie der Text ab Montag nach dem Rundspruch durch Martin, DL2HAO auf die Distriktseite gestellt wird. - Ein Extrasevice fĂŒr Euch ! Aber natĂŒrlich gilt fĂŒr das ZAP-Diplom weiterhin: GĂŒltige BestĂ€tigungen nur bis Sonntag Mitternacht.
Ich finde es toll, wie die AktivitĂ€ten um Rundspruch und Distriktseite wachsen: Eben erst die interaktive Relaiskarte unter http://dk3ml.de/relais-karte-hamburg/ von Martin, DK3ML, jetzt Erweiterung des HRS auf 10m und die Audiodatei auf der Distriktseite - die Funkamateure in Hamburg schlafen nicht ! DANKE Allen fĂŒr ihre Mitarbeit !! Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 45 vom 13.11.2016

 

---

30.10.2016

Das Beste kommt zum Schluss, sozusagen "Der Hammer der Woche"

Wie Ihr alle wisst, haben wir auf der Distriktseite eine Liste der Relaisfunkstellen von Hamburg und Umgebung, die stĂ€ndig von Bernie, DL6XB und mir, DL3XU gepflegt wird. Nun hat sich Martin, DK3ML die MĂŒhe gemacht, diese Liste umzusetzen in eine interaktive Karte. Er hatte sich bei mir mit dem ersten Entwurf gemeldet und durch viele NĂ€chte hindurch mit vielen E-Mails hin und her durfte ich ihm als Versuchskaninchen, als konstruktiv kritisches GegenĂŒber dienen. Auf der Karte kannst Du sehen, welche Relais in Deiner NĂ€he sind und in welcher Betriebsart bzw. auf welcher QRG sie arbeiten. Ich freue mich sehr darĂŒber, dass Martin hier aktiv geworden ist.
Martin schreibt dazu: "Als Kartenmaterial werden die Karten von dem OpenStreetMap Projekt verwendet. Die Karte wurde auf Grundlage der Relaisliste von Bernie, DL6XB und Winni, DL3XU erstellt. Fehlende Relais oder Fehler sollen deshalb bitte weiterhin bei Winni, DL3XU gemeldet werden, der die Änderungen am Martin, DK3ML kommuniziert. So stellen wir sicher, dass die Listen nicht auseinanderlaufen. Die Karte funktioniert auch auf modernen Smartphones."

Im Moment findest du die Karte ĂŒber "Winnis Links" oder unter: http://dk3ml.de/maps/repeater.html im Netz.Guck dir die Karte mal an; ich denke, du wirst genau so begeistert sein wie ich ! Eventuell wird die Karte in nĂ€chster Zeit auch in die Distriktseite eingebunden - daran wird noch gearbeitet. Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 43 vom 30.10.2016

 

---

23.10.2016

Aktuelle Relaisliste

Moin, auf der Distriktseite des Distrikt Hamburg ist eine aktuelle Liste der Relaisfunkstellen in und um Hamburg erschienen. Mit Stand vom 18.10.2016 wurden die neuesten Daten eingearbeitet, die gemeldet wurden. Die Liste ist auch als pdf-Datei zum Download vorhanden. FĂŒr die Zusammenstellung der nachfolgenden Liste danken wir Winni, DL3XU und Bernie, DL6XB. 73, Ulrich DL2EP

Link: http://dk3ml.de/maps/repeater.html
und
http://www.darc.de/fileadmin/filemounts/distrikte/e/Relaislisten/2016_10_18_Relais_in_um_Hamburg.pdf

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 42 vom 23.10.2016

 

---

16.10.2016

Relaisfunkstellen im Distrikt

Auf der Webseite http://www.darc.de/der-club/distrikte/e/ aktuell vom 14.10.2016 Wir haben hier eine Relaisliste fĂŒr den Großraum Hamburg zusammengestellt, fĂŒr deren Richtigkeit und AktualitĂ€t wir aber nicht garantieren können. Das könnt nur Ihr, die User und Betreiber der Relais, indem Ihr uns Korrekturen oder Neuerungen zuschickt, damit wir sie in die Liste einarbeiten können. Besonders bei den neuen digitalen Relais sind sicher noch nicht alle Daten erfasst. FĂŒr die Zusammenstellung der nachfolgenden Liste danken wir Winni, DL3XU und Berni, DL6XB

Link: http://dk3ml.de/maps/repeater.html

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 41 vom 16.10.2016

 

---

02.10.2016

Hallo liebe 10m-FM-Relaisfreunde

das Hamburger 10m-FM-Relais DF0HHH auf 29,690 MHz muss leider noch einmal in meine Werkstatt! Seit gestern Abend den 30.09.2016 traten plötzlich Modulations-Aussetzer auf, oder die Modulation von dem Relais war nur noch ganz ganz leise und angerauscht zu hören. Also nicht wundern, wenn DF0HHH fĂŒr ein paar Tage außer Betrieb ist. Ich werde mich bemĂŒhen, den Fehler mit den Audio-Aussetzern so schnell wie möglich zu finden und wieder zu beheben. Es kann eigentlich ja nichts Schlimmes sein. Der Quarz-Steuer-Sender von DF0HHH funktioniert jedenfalls noch einwandfrei! In der 40. Kalenderwoche wird das 10m-FM-Relais DF0HHH bestimmt wieder in alter Frische auf 29,690 MHz QRV sein! 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DF0HHH und DM0MAX...

Quelle: http://www.df0hhh.de/unter History

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 39 vom 02.10.2016

 

---

25.09.2016

DFØHHH 10m-FM-Relais

Über die neue Internetseite des 10m-FM-Relais DFØHHH hatte der HH-Rundspruch bereits am letzten Sonntag informiert. Diese Seite wurde um weitere Informationen ergĂ€nzt.
Ein Dank an die Spender ist inzwischen enthalten, dazu ein RĂŒckblick auf die aktuelle Geschichte. Unter der Überschrift „Link“ finden sich diverse direkte VerknĂŒpfungen zu anderen fĂŒr den Amateurfunk wichtigen Internetseiten. Auf einen Audio-Livestream zu Radio DARC wĂ€hrend der sonntĂ€glichen Sendezeit um 11:00 Uhr wird ebenfalls verwiesen, genauso wie eine Information zu DMØMAX im Wiehengebirge mit verschiedenen DMØMAX-Audio-Livestream-Adressen und die DMØMAX-ATV-WebCam. Stöbert einmal auf der neuen Homepage von DFØHHH. Es macht viel Spaß! 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DFØHHH und DMØMAX...

Link-Verweise zu DFØHHH 10m-FM-Relais:
DFØHHH-Internetseite: http://www.df0hhh.de
Radio DARC-Audio-Livestream: http://server8.blitz-stream.de:13580/listen.pls
DMØMAX-Internetseite: http://www.dm0max.de
DMØMAX-Audio-Livestream-Adressen: http://do7sk.ddns.net:8000/
DMØMAX-ATV-WebCam: http://do7sk.ddns.net/webcam.php


Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 38 vom 25.09.2016

 

---

18.09.2016

10m-Relais DF0HHH

Das Berni, DL6XB, nach langer Arbeit das 10m-FM-Relais DF0HHH wieder in die Luft gebracht hat, haben die Meisten ja schon lĂ€ngst bemerkt. Seit 15.09.2016 wird jetzt auch die Webseite des Relais wieder belebt. Unter www.df0hhh.de kannst du jetzt schon Einiges nachlesen, und die Seite soll stĂ€ndig aktualisiert werden. WĂ€hrend das Relais abgeschaltet war, hörte ich auf den BĂ€ndern öfter den Wunsch, eine Spende fĂŒr DF0HHH loszuwerden und es wurde nach einem Konto gefragt. Euch kann nun geholfen werden: Unter "Spendenformular" sind nun alle erforderlichen Daten angegeben. Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 37 vom 18.09.2016

 

---

18.09.2016

Es hat sich noch nicht ĂŒberall herumgesprochen

, deshalb wiederhole ich die folgende Meldung der letzten Woche: Der 10-m-Repeater DF0HHH, welcher sĂŒdwestlich von Hamburg auf 29,690 MHz sendet, ist in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag (6./.7 August) nach umfangreichen Reparaturarbeiten und Tests wieder in Betrieb gegangen. Das berichtet der Relaisverantwortliche, Berni DL6XB von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg. Der abgesetzte EmpfĂ€nger des Relais befindet sich in LĂŒneburg und ist ĂŒber eine Richtfunkstrecke auf 23 cm angekoppelt. Erste QSOs verliefen erfolgreich, so konnten in dieser Woche Verbindungen mit Stationen aus allen benachbarten BundeslĂ€ndern gefĂŒhrt werden, selbst QSOs zur ĂŒber 100 km entfernten Ostseeinsel Fehmarn konnten problemlos abgewickelt werden. Auch Stationen aus Europa wurden auf DF0HHH via Sporadic-E gehört und konnten ebenfalls gearbeitet werden. DF0HHH auf 10 m ist ausschließlich trĂ€gergetastet, ein Rufton oder ein CTCSS-Ton sind zum Funkbetrieb nicht erforderlich. Um Energie zu sparen, ist – Ă€hnlich wie auch bei DF0HHH auf 70 cm – die Relais-Nachlaufzeit auf ca. 1 Sekunde reduziert, d. h. kurz nach dem Quittungston fĂ€llt das Relais wieder ab. Dies ermöglicht es, bei 10-m-Bandöffnungen auch weit entfernte Relais zu hören, die auf derselben QRG arbeiten. Unnötig lange TrĂ€gernachlaufzeiten wĂŒrden den Empfang des DX-Relais verhindern. Die dauerhafte Echolinkanbindung von DF0HHH wurde eingestellt, lediglich wĂ€hrend Rundspruchsendungen wird diese vorĂŒbergehend aktiviert. Es ist aber in absehbarer Zeit geplant, einen Livestream des 10-m-Relais im Internet zur VerfĂŒgung zu stellen. DF0HHH ist direkt mit seinen Aus- und Eingabefrequenzen mit den 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge und DB0DHH in Drage (Nordfriesland) verlinkt. Möglich wird dies durch ein Monitoring-Verfahren, welches eine Eigenentwicklung von DL6XB ist. Wie Berni DL6XB weiter berichtet, konnte von Spendengeldern eine neue 10-m-Antenne vom Typ I-Max-2000 angeschafft werden. Diese ist jedoch derzeit noch nicht installiert, momentan ist noch die ĂŒber 20 Jahre alte 10-m-Antenne ĂŒber ein AnpassgerĂ€t mit dem Relais-Sender verbunden. Berni DL6XB bedankt sich auf diesem Wege bei allen Funkfreunden, die durch Spenden, Hilfen und Hilfsmittel zur Reaktivierung von DF0HHH auf 10 m beigetragen haben.

Quelle: Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 118 - KW 32/2016 vom 14.08.2016
Link: http://www.ostseerundspruch.de/2016/08/14/nord-ostsee-rundspruch-nr-118-kw-322016/
Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 37 vom 18.09.2016

 

---

18.09.2016

HH: DF0HHH mit neuer Website

In der Ausgabe des Nord-Ostsee-Rundspruchs vom 14. August hatten wir darĂŒber berichtet, dass das 10-m-Relais DF0HHH auf dem Fernmeldeturm in Rosengarten bei Hamburg mit neuer Technik wieder in Betrieb gegangen ist. Der Standort von DF0HHH umfasst jedoch nicht nur den Repeater auf 29,690 MHz, sondern auch ein C4FM-Relais sowie einen FM-Umsetzer jeweils auf 70 cm. DarĂŒber informiert eine neue Website, die in dieser Woche unter www.df0hhh.de an den Start gegangen ist. Hier haben der Relaisverantwortliche Berni DL6XB und sein Webmaster Sven DO7SK in layouttechnisch ansprechender Form alle relevanten Daten des Relaisstandortes in Bild und Text zusammengestellt. Auch werden dort aktuelle Statusmeldungen veröffentlicht. Des Weiteren findet Ihr unter df0hhh.de Informationen, wenn Ihr fĂŒr die Relaisprojekte spenden möchtet. DarĂŒber hinaus gibt es eine umfassende Historie mit gesammelten TextbeitrĂ€gen ĂŒber DF0HHH der vergangenen Monate. Wie Berni DL6XB kĂŒrz lich ebenfalls berichtete, ist es angedacht, mittelfristig auch wieder Livestreams von den Relaisausgaben auf der Website zur VerfĂŒgung zu stellen.

Quelle: Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 123 vom 18.09.2016 Quelle:

 

---

28.08.2016

Es hat sich noch nicht ĂŒberall herumgesprochen

, deshalb wiederhole ich die folgende Meldung der letzten Woche: Der 10-m-Repeater DF0HHH, welcher sĂŒdwestlich von Hamburg auf 29,690 MHz sendet, ist in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag (6./.7 August) nach umfangreichen Reparaturarbeiten und Tests wieder in Betrieb gegangen. Das berichtet der Relaisverantwortliche, Berni, DL6XB, von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg. Der abgesetzte EmpfĂ€nger des Relais befindet sich in LĂŒneburg und ist ĂŒber eine Richtfunkstrecke auf 23 cm angekoppelt. Erste QSOs verliefen erfolgreich, so konnten in dieser Woche Verbindungen mit Stationen aus allen benachbarten BundeslĂ€ndern gefĂŒhrt werden, selbst QSOs zur ĂŒber 100 km entfernten Ostseeinsel Fehmarn konnten problemlos abgewickelt werden. Auch Stationen aus Europa wurden auf DF0HHH via Sporadic-E gehört und konnten ebenfalls gearbeitet werden. DF0HHH auf 10 m ist ausschließlich trĂ€gergetastet, ein Rufton oder ein CTCSS-Ton sind zum Funkbetrieb nicht erforderlich. Um Energie zu sparen, ist – Ă€hnlich wie auch bei DF0HHH auf 70 cm – die Relais-Nachlaufzeit auf ca. 1 Sekunde reduziert, d. h. kurz nach dem Quittungston fĂ€llt das Relais wieder ab. Dies ermöglicht es, bei 10-m-Bandöffnungen auch weit entfernte Relais zu hören, die auf derselben QRG arbeiten. Unnötig lange TrĂ€gernachlaufzeiten wĂŒrden den Empfang des DX-Relais verhindern. Die dauerhafte Echolinkanbindung von DF0HHH wurde eingestellt, lediglich wĂ€hrend Rundspruchsendungen wird diese vorĂŒbergehend aktiviert. Es ist aber in absehbarer Zeit geplant, einen Livestream des 10-m-Relais im Internet zur VerfĂŒgung zu stellen. DF0HHH ist direkt mit seinen Aus- und Eingabefrequenzen mit den 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge und DB0DHH in Drage (Nordfriesland) verlinkt. Möglich wird dies durch ein Monitoring-Verfahren, welches eine Eigenentwicklung von DL6XB ist. Wie Berni DL6XB weiter berichtet, konnte von Spendengeldern eine neue 10-m-Antenne vom Typ I-Max-2000 angeschafft werden. Diese ist jedoch derzeit noch nicht installiert, momentan ist noch die ĂŒber 20 Jahre alte 10-m-Antenne ĂŒber ein AnpassgerĂ€t mit dem Relais-Sender verbunden. Berni DL6XB bedankt sich auf diesem Wege bei allen Funkfreunden, die durch Spenden, Hilfen und Hilfsmittel zur Reaktivierung von DF0HHH auf 10 m beigetragen haben. Quelle: Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 118 - KW 32/2016 vom 14.08.2016
Link: http://www.ostseerundspruch.de/2016/08/14/nord-ostsee-rundspruch-nr-118-kw-322016/

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 34 vom 28.08.2016

 

---

21.08.2016

Von Berni, DL6XB haben wir folgende Informationen zu DMFG-Standorten erhalten:

Veröffentlicht am 13. August 2016 von GeschÀftsstelle
Eine gelebte Transparenz ist immer gut, sie kann aber auch schon mal schĂ€dlich sein. Besonders dann, wenn man am Verhandeln ist, Informationen dabei falsch interpretiert werden und dadurch Fakten geschaffen werden, die nicht mehr rĂŒckgĂ€ngig zu machen sind. Daher haben der Vorstand und die BVV in ihrer letzen Telefonkonferenz abgestimmt, dass alle Neuigkeiten zu unseren Standorten vom Vorstand ĂŒber die BVV den OrtsverbĂ€nden mitgeteilt werden und das sofort, wenn es etwas Neues gibt. Daher bei Fragen keine Scheu, wendet euch an euren OVV und BVV oder selbstverstĂ€ndlich auch an euer Standortreferat. Veröffentlicht unter QTC.

Quelle: http://www.vfdb.org/aktuell/


Eine weitere Information von Berni, DL6XB zum 10-m-Relais DF0HHH in gekĂŒrzter Form.

Den ganzen Text findet ihr im Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 118 in KW 32/2016 unter www.ostseerundspruch.de/2016/08/14/nord-ostsee-rundspruch-nr-118-kw-322016/ Das 10-m-Relais DF0HHH in Rosengarten bei Hamburg ist wieder in Betrieb Der 10-m-Repeater DF0HHH, welcher sĂŒdwestlich von Hamburg auf 29,690 MHz sendet, ist in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag (6./.7 August) nach umfangreichen Reparaturarbeiten und Tests wieder in Betrieb gegangen. Das berichtet der Relaisverantwortliche, Berni DL6XB von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg. Der abgesetzte EmpfĂ€nger des Relais befindet sich in LĂŒneburg und ist ĂŒber eine Richtfunkstrecke auf 23 cm angekoppelt. Erste QSOs verliefen erfolgreich, so konnten in dieser Woche Verbindungen mit Stationen aus allen benachbarten BundeslĂ€ndern gefĂŒhrt werden, selbst QSOs zur ĂŒber 100 km entfernten Ostseeinsel Fehmarn konnten problemlos abgewickelt werden. Auch Stationen aus Europa wurden auf DF0HHH via Sporadic-E gehört und konnten ebenfalls gearbeitet werden. DF0HHH auf 10 m ist ausschließlich trĂ€gergetastet, ein Rufton oder ein CTCSS-Ton sind zum Funkbetrieb nicht erforderlich. Um Energie zu sparen, ist – Ă€hnlich wie auch bei DF0HHH auf 70 cm – die Relais-Nachlaufzeit auf ca. 1 Sekunde reduziert, d. h. kurz nach dem Quittungston fĂ€llt das Relais wieder ab. Dies ermöglicht es, bei 10-m-Bandöffnungen auch weit entfernte Relais zu hören, die auf derselben QRG arbeiten. Unnötig lange TrĂ€gernachlaufzeiten wĂŒrden den Empfang des DX-Relais verhindern. DF0HHH ist direkt mit seinen Aus- und Eingabefrequenzen mit den 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge und DB0DHH in Drage (Nordfriesland) verlinkt. Möglich wird dies durch ein Monitoring-Verfahren, welches eine Eigenentwicklung von DL6XB ist.

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 33 vom 21.08.2016

 

---

14.08.2016

HH: Das 10-m-Relais DF0HHH in Rosengarten bei Hamburg ist wieder in Betrieb

Der 10-m-Repeater DF0HHH, welcher sĂŒdwestlich von Hamburg auf 29,690 MHz sendet, ist in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag (6./.7 August) nach umfangreichen Reparaturarbeiten und Tests wieder in Betrieb gegangen. Das berichtet der Relaisverantwortliche, Berni DL6XB von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg. Der abgesetzte EmpfĂ€nger des Relais befindet sich in LĂŒneburg und ist ĂŒber eine Richtfunkstrecke auf 23 cm angekoppelt. Erste QSOs verliefen erfolgreich, so konnten in dieser Woche Verbindungen mit Stationen aus allen benachbarten BundeslĂ€ndern gefĂŒhrt werden, selbst QSOs zur ĂŒber 100 km entfernten Ostseeinsel Fehmarn konnten problemlos abgewickelt werden. Auch Stationen aus Europa wurden auf DF0HHH via Sporadic-E gehört und konnten ebenfalls gearbeitet werden. DF0HHH auf 10 m ist ausschließlich trĂ€gergetastet, ein Rufton oder ein CTCSS-Ton sind zum Funkbetrieb nicht erforderlich. Um Energie zu sparen, ist – Ă€hnlich wie auch bei DF0HHH auf 70 cm – die Relais-Nachlaufzeit auf ca. 1 Sekunde reduziert, d. h. kurz nach dem Quittungston fĂ€llt das Relais wieder ab. Dies ermöglicht es, bei 10-m-Bandöffnungen auch weit entfernte Relais zu hören, die auf derselben QRG arbeiten. Unnötig lange TrĂ€gernachlaufzeiten wĂŒrden den Empfang des DX-Relais verhindern. Die dauerhafte Echolinkanbindung von DF0HHH wurde eingestellt, lediglich wĂ€hrend Rundspruchsendungen wird diese vorĂŒbergehend aktiviert. Es ist aber in absehbarer Zeit geplant, einen Livestream des 10-m-Relais im Internet zur VerfĂŒgung zu stellen.
DF0HHH ist direkt mit seinen Aus- und Eingabefrequenzen mit den 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge und DB0DHH in Drage (Nordfriesland) verlinkt. Möglich wird dies durch ein Monitoring-Verfahren, welches eine Eigenentwicklung von DL6XB ist.
Wie Berni DL6XB weiter berichtet, konnte von Spendengeldern eine neue 10-m-Antenne vom Typ I-Max-2000 angeschafft werden. Diese ist jedoch derzeit noch nicht installiert, momentan ist noch die ĂŒber 20 Jahre alte 10-m-Antenne ĂŒber ein AnpassgerĂ€t mit dem Relais-Sender verbunden.
Berni DL6XB bedankt sich auf diesem Wege bei allen Funkfreunden, die durch Spenden, Hilfen und Hilfsmittel zur Reaktivierung von DF0HHH auf 10 m beigetragen haben.

Quelle: http://www.ostseerundspruch.de/2016/08/14/nord-ostsee-rundspruch-nr-118-kw-322016/

 

---

14.08.2016

10m-FM-Relais DF0HHH

Moin, wie in den letzten Wochen berichtet, wurden die noetigen Arbeiten am 10m-FM-Relais DF0HHH auf 29,690 MHz weiter vorangetrieben und kamen in den letzten Tagen zu einen vorlaeufigen Abschluss. Das Relais konnte - nach einem laengeren Testbetrieb in der Werkstatt - wieder auf seinem Standort "Fernmeldeturm Rosengarten" bei Hamburg eingebaut werden. Der zugehoerige 10m-RX befindet sich in Lueneburg und versorgt den Sender von dort aus ueber eine Direkt-Verbindung im 23cm-Amateurfunkband mit den auf 29,590 MHz aufgenommenen FM-Signalen. Es werden jetzt noch einige notwendige Restarbeiten ausgefuehrt, die aber nur noch zu kleineren Unterbrechungen im Betrieb fuehren werden. In dieser Woche konnten bereits QSOs mit Stationen in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein gefuehrt werden. Auch Stationen aus Europa sind auf dem Relais gehoert und gearbeitet worden. Ich moechte mich auf diesem Wege bei allen Funkfreunden bedanken, die durch entsprechende Hilfe und Hilfsmittel zu diesem Ergebnis beigetragen haben. 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DF0HHH und DM0MAX... Dies war wieder eine Information der Relais-Arbeitsgruppe Hamburg e.V.

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 32 vom 24.08.2016

 

---

31.07.2016

10m Relaisfunkstellen in Norddeutschland

Moin zusammen, in der Funkamateur 08/2016 auf Seite 787 beschreibt DL7UAW die Relaisfunkstellen DM0MAX und DB0DHH im 10m - Relaisverbund und gibt ergĂ€nzende Daten ĂŒber DF0HHH im Rosengarten bei Hamburg. Der Leser erfĂ€hrt sehr viel ĂŒber die Standorte , die genutzten Frequenzen und weitere interessante Details. Ebenfalls wird die Relaisfunkstelle DB0TVH in Hannover nĂ€her beschrieben. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: http://www.funkamateur.de
Hamburg-Rundspruch Nr. 31 vom 31.07.2016

 

---

26.06.2016

10m-FM-Relais DF0HHH

Hallo liebe 10m-FM-Relaisfreunde, der 23cm-Link-RX, welche die 10m-RX-Audio von der 10m-FM-Relais-Eingabe auf 29,590 MHz bei DB0AGM in LĂŒneburg zum TX auf 29,690 MHz bei DF0HHH im Rosengarten bringt, hatte sich leider aus dem Funkkreis abgemeldet. Freundlicherweise hatte sich JĂŒrgen, DH3JM, dieser Herausforderung angenommen. Seine recht aufwendige Arbeit war erfolgreich und der Kenwood TM-741 spricht wieder mit uns. Somit konnte ich an meinem Meßplatz erste Versuche unternehmen und bin danach zuversichtlich, Euch das neue 10m-FM-Relais DF0HHH auf der TX-QRG 29,690 MHz kurzfristig wieder zur VerfĂŒgung stellen zu können. Vielen Dank hier auch ausdrĂŒcklich an JĂŒrgen, DH3JM, und die von ihm sehr zeitaufwendig geleistete Arbeit! Es gibt ihn noch den HAM-Spirit! 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DF0HHH und DM0MAX Dies' war wieder eine Information der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V.

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 25 vom 26.06.2016

 

---

26.06.2016

Störungen auf 438,700 MHz

Hallo, einige von Euch haben es sicher schon bemerkt: In den letzten Tagen gab es wiederholt Störungen durch kommerzielle Stationen aus dem Hafen auf 438,700 MHz. Wahrscheinlich arbeiten diese Stationen in verschiedenen Sprachen nur auf der Eingabe 431,100 MHz und wissen gar nicht, dass sie auf 438,700 MHz zu hören sind. Wenn Du in den nÀchsten Tagen auch solche Intruder hörst, berichte am besten der BNetzA in Itzehoe unter Tel: 04821/895555. Winni, DL3XU

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 25 vom 26.06.2016

 

---

05.06.2016

Hallo, nach der Reparatur des 70cm Relais DF0HHH

habe ich diese Baustelle erfolgreich beendet und bin wieder mit der Fertigstellung des 10m Relais beschĂ€ftigt. Da der Relaissender auf dem Fernmeldeturm im Rosengarten steht, der RX dafĂŒr aber wegen der erforderlichen Entkopplung in LĂŒneburg, muss das Signal von LĂŒneburg in den Rosengarten zum TX gebracht werden. DafĂŒr ist ein TM741 von Kenwood im Einsatz. Am letzten Wochenende unternahm ich einen Probelauf hier bei mir. Dabei zeigte sich: der TM741 verweigert den Dienst. Zurzeit befindet er sich bei einem Funkfreund, der in einer Operation "am offenen Herzen" versuchen will, die Lebensgeister wieder zu erwecken. Ich werde euch ĂŒber das Ergebnis schnellstmöglich informieren. 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DF0HHH und DM0MAX. Dies war wieder eine Information der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V.

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 22 vom 05.06.2016

 

---

08.05.2016

Neues vom DF0HHH-Relais

Hier im Raum Hamburg bin ich fĂŒr die Relais-Funkstellen DF0HHH, mit Standort Fernmeldeturm Rosengarten, auf 29.690 MHz, 438.700 MHz und 439.575 MHz verantwortlich. Die Relais auf 29.690 MHz und 438.700 MHz können ĂŒber Schmalband-FM angesprochen werden. Diese Betriebsart soll auch auf 29.690 MHz und 438.700 MHz weiterhin genutzt werden, da sie sehr zuverlĂ€ssig und praktisch in ganz Deutschland und darĂŒber hinaus ohne EinschrĂ€nkung zur VerfĂŒgung steht. ZusĂ€tzlich betreue ich am gleichen Standort das in der Betriebsart C4FM laufende Relais auf 439.575 MHz. Alle genannten Frequenzen sind die Relais-Ausgaben. FĂŒr andere Relais-Funkstellen im Raum Hamburg bin ich nicht der richtige Ansprechpartner, helfe allerdings gern mit, falls von den Verantwortlichen meine Hilfe angefragt wird und ich diese auch leisten kann. Die EigentĂŒmer der von mir betreuten Standorte haben die Genehmigung zur Nutzung ihrer Bauwerke an sehr enge Regeln und Auflagen gebunden. Ein Hintergrund dafĂŒr ist u.a. die Haftung. Eine Auflage betrifft die Höhe der elektrischen Arbeit, also die Wattstunden", die mir als Entnahme fĂŒr die Relais gestattet ist. Daher wurden umfangreiche Überlegungen durchgefĂŒhrt, wie dieser Posten weiter reduziert werden kann. Die Sender sind im Vergleich zum EmpfĂ€nger natĂŒrlich die grĂ¶ĂŸten Verbraucher Technische Informationen dazu: Ein Teil der kostbaren Energie geht nutzlos in der Zeit verloren, in der zwar der EmpfĂ€nger kein Signal mehr bekommt, aber der Sender weiterhin strahlt, der sogenannte "TrĂ€ger-Nachlauf". Wozu benötigt ein AFU-Relais eigentlich eine lange TrĂ€ger-Nachlaufzeit (z.B. von 20 Sekunden), in welcher unnötig Strom verbraucht wird, aber kein Betrieb mehr statt findet? Daher habe ich diese TX-Zeit nun auf "Null" gesetzt. Im normalen Betrieb wird es zu keinem unangenehmen Rauschen bei den QSO - Partnern kommen, da deren eigene Rauschsperre sofort aktiv wird, genau wie bei einem QSO auf einer Simplex-Direktfrequenz. Ein weiterer entscheidender Vorteil dieser super kurzen TrĂ€ger-Nachlaufzeit ergibt sich bei Tropo-Überreichweiten oder auch bei Sporadic E Ausbreitungs-Bedingungen. Arbeitet auf der selben Relais-QRG ein weiteres Relais in grĂ¶ĂŸerer Entfernung von DF0HHH, wird es eventuell von einem DF0HHH-Relais-Benutzer auch mit hoch getastet. Man könnte jetzt praktisch ĂŒber 2 Relais gleichzeitig arbeiten, weil ja sofort der TrĂ€ger von DF0HHH wieder abfĂ€llt und man das andere Relais auf der selben QRG dann hören kann. Somit entfĂ€llt auch die unnötige Verriegelung eines Relais-EmpfĂ€ngers mit einem CTCSS-Ton und man bekommt natĂŒrlich jede Bandöffnung sofort mit. Ein mit CTCSS verriegelter Relais-RX wĂŒrde das ja verhindern, wenn der Relais-Benutzer nicht gerade den richtigen CTCSS-Ton mit aussendet. Ohne CTCSS verriegelte FM-Analog-Relais haben dann auch wieder mehr Funk-AktivitĂ€ten zu verzeichnen. Diese Anregung ist fĂŒr die anderen Relais-Betreiber, um effektiv kostbare Energie an ihrem Relais- Standort einzusparen. Da das Relais auf 438.700 MHz - auch durch eure UnterstĂŒtzung - recht schnell wieder repariert werden konnte und der Probebetrieb inzwischen erfolgreich verlaufen ist, habe ich dieses Relais kurzfristig wieder einschalten können. Hiermit möchte ich mich auch bei allen Helfern bedanken, besonders bei Christian, DK1QG und den vielen anderen Funkfreunden, welche u.a. auch beim Treffen am Himmelfahrtstag bei E13 geholfen haben. Nach Abschluss der Arbeiten am 70cm-FM-Relais kann ich die notwendigen Arbeiten am 10m-FM-Relais nun etwas entspannter fortsetzen. 73 de Berni, DL6XB, Relaisverantwortlicher von DF0HHH und DM0MAX. Dies' war wieder eine Information der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 18 vom 08.05.2016

 

---

01.05.2016

Relaisfunkstellen DF0HHH

Liebe Funkfreunde, hiermit bedanke ich mich bei allen UnterstĂŒtzern fĂŒr die Relaisstellen DF0HHH! Durch eure Hilfe ist es mir möglich, weitere unerlĂ€ssliche Arbeiten auszufĂŒhren. Die benötigte Antenne fĂŒr 10m ist hier eingetroffen und die zusĂ€tzlichen Arbeiten, die zur mechanischen VerstĂ€rkung nötig sind, können in Angriff genommen werden. Diese VerstĂ€rkungen sind dringend erforderlich, da die am Boden gemessenen WindstĂ€rken von "Orkan" am Aufbauort in der Höhe sehr oft deutlich ĂŒberschritten werden. Am Standort Rosengarten fĂŒr 10m und 70cm wurden mir vom Standorteigner diverse Auflagen gemacht, zum Beispiel: - BeschrĂ€nkung der Antennenanzahl - BeschrĂ€nkung der AntennenflĂ€chen - BeschrĂ€nkung der maximal entnommenen elektrischen Leistung aus dem Stromnetz - Änderungen bei den Abmaßen des Technikschrank - usw. Es sind noch erhebliche Anstrengungen nötig, um die Relais kurzfristig wieder in Betrieb nehmen zu können. Zur Zeit werden alle erforderlichen Ve rbindungen mit neuen Steckverbindern versehen. Ich informiere euch zeitnah ĂŒber den Fortgang der Arbeiten. 73 de Berni, DL6XB...

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 17 vom 01.05.2016

 

---

24.04.2016

Hilfe fuer DF0HHH

Moin zusammen, beim 70cm Relais DF0HHH auf 438,700 MHz und dem 10m Relais auf 29,690 MHz sind Baugruppen ausgefallen oder es standen dringende Wartungsarbeiten an. Fuer die in der Vergangenheit geleistete ehrenamtliche Arbeit zunaechst einmal herzlich Dank an den Relaisverantwortlichen Berni, DL6XB! Berni ist bestrebt, beide Relais kurzfristig wieder in Betrieb zu nehmen. Um ihm dabei zu helfen, wurde aufgerufen, seine Arbeit zu unterstuetzen. Bisher gingen schon einige benoetigte Teile ein. Besonders moechte ich mich bei: DL1HCR, DL2HCJ, dem OV E28, vertreten durch den OVV DK5XO, DG3XA, DO2HF und DL8JRH dafuer bedanken! Bei der Distriktversammlung am 17.04.2016 wurden mir Aufwandsspenden in Hoehe von 168,97 Euro uebergeben, welche ich bereits weiter gegeben habe. Auch dafuer an alle helfende Haende: Vielen Dank! Dank auch an die Relaisbetreiber von DB0FS, die uns die Uebertragung des Hamburg-Rundspruch ueber ihr Relais zwischenzeitlich ermoeglichen. 73, Ulrich DL2EP

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 16 vom 24.04.2016

 

---

27.03.2016

70cm-Relais DF0HHH ausgefallen

Wie Bernie DL6XB schrieb, ist am Abend des 18.3. das Relais DF0HHH auf 438,700 MHz ausgefallen. Er will es möglichst schnell wieder "on air" bringen, kann aber noch keinen Termin nennen. Mit dem Hamburgrundspruch weichen wir solange auf DB0FS auf 438,850 MHz aus.

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 12 vom 27.03.2016

 

---

27.03.2016

10m-FM-Relais DFØHHH in Hamburg

Moin, wie bekannt, ist das 10m-FM-Relais DFØHHH auf 29,690 MHz seit einiger Zeit außer Betrieb. Der Grund dafĂŒr sind umfangreiche Wartungsarbeiten, da einige Baugruppen bereits seit mehr als 17 Jahren im Einsatz waren und dringende Erneuerungen und Modernisierungen erforderlich sind. Bei einer SichtprĂŒfung wurde außerdem festgestellt, dass wohl durch starke Winde die TX-Relaisantenne beschĂ€digt wurde. Diese Antenne, eine Solarcon I-Max 2000, war bereits seit ĂŒber 10 Jahren erfolgreich im Einsatz. Der Relaisverantwortliche DL6XB, Berni, freut sich, wenn jemand eine Solarcon I-Max 2000 spenden kann. Berni ist per Mail erreichbar ĂŒber dl6xb(at)df0hhh.de 73, Ulrich DL2EP Dies' war wieder eine Information der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 12 vom 27.03.2016

 

---

20.03.2016

10m-FM-Relais DFØHHH in Hamburg

Moin, wie bekannt, ist das 10m FM-Relais DFØHHH auf 29,690 MHz seit einiger Zeit außer Betrieb. Der Grund dafĂŒr sind umfangreiche Wartungsarbeiten, da einige Baugruppen bereits seit mehr als 17 Jahren im Einsatz waren und dringende Erneuerungen und Modernisierungen erforderlich sind. Bei einer SichtprĂŒfung wurde außerdem festgestellt, dass wohl durch starke Winde die TX-Relaisantenne beschĂ€digt wurde. Diese Antenne, eine Solarcon I-Max 2000, war bereits seit ĂŒber 10 Jahren erfolgreich im Einsatz. Der Relaisverantwortliche DL6XB, Berni, freut sich, wenn jemand eine Solarcon I-Max 2000 spenden kann. Berni ist per Mail erreichbar ĂŒber dl6xb(at)df0hhh.de 73, Ulrich DL2EP Dies' war wieder eine Information der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V

Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 11 vom 20.03.2016